Was RT26 Essen ausmacht

Für uns ist "Tradition nicht das bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“. Getreu diesem Motto sind die Tabler von RT26 zu jeder Zeit als „Brandstifter“ unterwegs, um Menschen mit der Idee von RT anzustecken. Sie glauben an und streiten für Ihre Überzeugungen. Ihr Antrieb ist dabei der Spaß und Zusammenhalt, der durch die gemeinsamen Aktionen entsteht - auch über Altersgrenzen hinweg.

Round Table 26 Essen

RT 26 Essen wurde zwar am 08.05.64 gechartert, jedoch bereits im Jahr 1962 gegründet. Die ersten Kontakte kamen durch RT Düsseldorf zustande. Als Initialzündung erwies sich jedoch ein Treffer einiger tapferen Essener Männern der seinerzeitigen Ruhrindustrie mit einer Delegation von RT 6 Krefeld, der u.a. Manfred te Neues angehörte. Anschließend tagten die Gründungsväter alle 14 Tage im Parkhaus Hügel. Die Wahl des Gründungspräsidenten fiel auf Dr. Hans-Herrmann Hüttenhein.

Weiterlesen...

Mitglieder

Round Table 26 Essen hat derzeit 15 aktive Mitglieder.

Weiterlesen...

Tischabende

Die regelmäßigen Treffen von Round Table 26 in Essen finden jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr statt.

 

Weiterlesen...

Tabler werden

RT26 ist stets interessiert an jungen, aufstrebenden und beruflich talentierten Mitgliedern, die die Idee des Clublebens mittragen, Spaß am Service haben und gleichermaßen gesellig sind. Da eine Mitgliedschaft nur bis zum 40igsten Lebensjahr möglich ist, können Neuaufnahmen nur erfolgen, wenn der Kandidat sein 37. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. In der Regel wird man Tabler, indem ehemalige Mitglieder dem Tisch mögliche Kandidaten vorschlagen. Aber auch einer Eigeninitiative zur Kontaktaufnahme steht nichts im Wege (Kontaktformular).

Das erste Kennenlernen beginnt mit einem Abendessen, bei dem zwei Mitglieder des Tisches den Kandidaten – und natürlich umgekehrt – in entspannter Atmosphäre „beschnuppern“ können. Stimmt die Chemie, wird der Kandidat zum sog. „Aspirant“ und zu den Tischabenden eingeladen. So besteht die Gelegenheit, sämtliche Tischmitglieder, die Traditionen und auch Projekte des Tisches zu erleben. Der Aspirant wird bei RT 26 ausdrücklich geduzt und seine Teilnahme an Serviceaktionen oder sonstigen Veranstaltungen außerhalb der Club-Räumlichkeiten ausdrücklich erwünscht.
 
Nach etwa vier bis fünf gemeinsamen Tischabenden sollte der Aspirant einen sog. „Ego-Vortrag“ halten. In diesem reflektiert er seinen  bisherigen Lebensweg und bringt so den Tischmitgliedern alles, was einmal gesagt werden muss, zum Besten. Kurz im Anschluss daran, soll die Aufnahme erfolgen. Diese ist insoweit besonders, als nur dann eine Mitgliedschaft erfolgt, wenn alle bisherigen 26er zustimmen. Über die geheime Zeremonie des „Kugelns“ dürfen an dieser Stelle leider keine weiteren Ausführungen gemacht werden. ;-)
 
Uns kommt es darauf an, dass beide Seiten (Tabler und Aspiranten) ein klares Bekenntnis zur Person, zur Einbindung in das Clubleben und zu den Zielen von Round Table abgeben können. Auf diese Weise entsteht eine lange währende Freundschaft, die auf Homogenität, Toleranz und Aufgeschlossenheit beruht.

Interessiert?? Dann los (Kontaktformular)!